Einbruch beim TKM

Einbruch beim TKM

In den letzten beiden Nächten vom 27.7. bis 29.7.  wurde zweimal beim Tennisklub-Mörfelden, Schwimmbadweg 15 eingebrochen, Außer Sachschäden an Fenster, Türen und Schränken konnten keine weiteren Beschädigungen festgestellt werden. Anscheinend waren die Einbrecher nur auf Bargeld aus. Die Polizei hat die 2 Delikte aufgenommen und stellt weitere Nachforschungen diesbezüglich an.

Die Einbrecher haben ein Loch in den Zaun von Platz 6 geschnitten und sind dann durch das seitliche Fenster des Regieraumes eingestiegen und haben im angrenzenden, hinteren Raum sämtliche Schränke aufgebrochen und wahrscheinlich Schlüssel mitgenommen. Weitere Gegenstände wurden nicht entwendet, zumindest konnte nichts weiter festgestellt werden.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polzeistaion in Mörfelden-Walldorf entgegen unter Tel.: 061054006-33 Frau Carolin Grzybowsky

Einbruch beim TKM

In den letzten beiden Nächten wurde 2x beim TKM eingebrochen, Außer Sachschäden konnten keine weiteren Beschädigungen festgestellt werden. Anscheinend waren die Einbrecher nur auf Bargeld aus. Die Polizei hat die 2 Delikte aufgenommen, die Versicherung wurde informiert. Die Schäden werden asap repariert. Ob die gesamten Schlüssel ausgetauscht werden müssen, ist noch mit der Versicherung zu klären. Ab sofort müssen alle Schlösser 2x verschlossen werden, besonders der Regieraum ist davon betroffen, da die Tür ansonsten zu leicht aufzuhebeln ist.

Die Einbrecher haben ein Loch in den Zaun von Platz 6 geschnitten und sind dann durch das seitliche Fenster des Regieraumes hinter dem Zelt eingestiegen und haben im angrenzenden, hinteren Raum sämtliche Schränke aufgebrochen und wahrscheinlich Schlüssel mitgenommen. Weitere Gegenstände wurden nicht entwendet, zumindest ist nichts diesbezüglich bekannt.

Vor dem Regieraum wurden 2 BKS-Schlüssel gefunden, die nicht aus unserem Schlüsselsatz stammen. Die Polizei hat die Schlüssel vorerst mitgenommen, da sie eventuell von den Tätern stammen könnten. Falls Jemand vom TKM diese Schlüssel vermisst, bitte bei mir/ uns melden.

TKM – Vorstand 2022

Auf der diesjährigen Jahres – Hauptversammlung  wurde von den anwesenden Mitgliedern ein neuer Vorstand gewählt, der sich wie folgt zusammensetzt von links nach rechts:

Andrea Leupold – Kassenwart

Kim Schmidt – Sportwart

Andi Metz – Vergnügungswart

Otto Liebermann – Schriftführer

Markus Liebermann – 1. Vorsitzender

Volker Strecker – 2. Vorsitzender

Sarah Becker – Jugendwart

Der gesamte Vorstand bedankt sich bei allen Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen für die kommende Legislaturperiode, mit der Hoffnung verbunden, dass der Verein gemeinsam mit Rat und Tat vorangebracht wird. 

 

Medenspieltag 14.5.2022, Herren 55, Bezirksoberliga

Zweiter Sieg in zweiten Spiel

H55 BOL Herren. Das Heimspiel gegen den TC Olympia Lorsch wurde mit 4:2 gewonnen. Die Mörfelder Mannschafft hatte sich krankheitsbedingt durch einige Ersatzspieler der H65 komplettiert, was sich besonders im Falle des an Pos 1 spielenden Gerold Weil positiv auf das Ergebnis auswirkte. Dieser hatte durch sein technisch versiertes Spiel wenig Mühe mit seinem Gegner, der zwar solide spielte aber vor allen durch das Tragen eines Sommerstrohhutes auffiel. Der an Pos 2 gesetzte Frank Müller spielte stark im ersten Satz, verlor aber im Verlauf der Partie immer mehr die Kontrolle und musste sich im Tie Break des zweiten Satzes geschlagen geben. Der anschließende Match Tie Break ging ebenfalls knapp an den Gegner. Sven Günther gewann seinen ersten Satz klar und das Match fand ein schnelles Ende als sein Gegner am Beginn des zweiten Satzes verletzungsbedingt aufgeben musste. Rainer Lucht gewann den ersten Satz relativ knapp als nach anfänglicher 3:0 Führung der Gegner immer stärker aufkam. Der zweite Satz ging dann ziemlich deutlich an den Mörfeldener.   

Das erste Doppel Kaufmann/Strecker fand im ersten Satz nicht zu seinem Spiel und verlor diesen klar. Im zweiten Satz lief es besser, jedoch reichte es am Ende nicht mehr um das Spiel zu drehen. Das Doppel Günther/Lucht gewann beide Sätze klar gegen einen schwach aufspielenden Gegner.  

Die Mannschaft belegt momentan den 1. Platz in der Gruppe.

Die Ergebnisse im Einzelnen

Einzel  
Gerold Weil  6:0, 6:1
Frank Müller    6:2, 6:7, 7:10
Sven Günther  6:2, 0:1 (wo)
Rainer Lucht  6:4, 6:2
Doppel  
AlfredKaufmann/ Volker Strecker 0:6, 4:6
Sven Günther/ Rainer Lucht 6:4, 6:2

 

Doppelkopfturnier

                                                       

Wer kennt: Hochzeit, Schweinchen, Karlchen, Fuchs, gegen die Alten uvm ?

Liebe Mitglieder des TK Mörfelden,

nach unserem Motto; Der TKM bietet mehr als nur Tennis, wollen wir bei genügend Beteiligung demnächst ein Doppelkopfturnier auf der TKM-Anlage veranstalten. Dazu werden mindestens 12 Personen/ Spieler benötigt, die an diesem Turnier teilnehmen möchten. Dazu eingeladen sind alle TKM´ler, Verwandte und Gäste und Freunde.

Sven Günther hat sich bereit erklärt, die Organisation und Turnierleitung zu übernehmen. Bei Interesse an dem Turnier meldet Euch bitte direkt bei Sven entweder über WhatsApp, SMS oder Tel. +49 177 4438389 oder direkt bei mir.

Es wäre natürlich schön, wenn wir das Turnier veranstalten könnte, auch wenn es nichts mit Tennis zu tun hat. Wir wollen damit das Vereinsleben neu beleben und hoffen auf rege Beteiligung. 

Sobald die Teilnehmerzahl feststeht, erfolgen weitere Informationen zum Termin, Uhrzeit, und das ganze drumherum.

Mit besten Grüßen und vor allem bleibt gesund

Im Namen des Vorstandes Tennisklub Mörfelden e.V.

Volker Strecker, Pressewart

1.Mai

Liebe Tennisfreundinnen und Tennisfreunde,

 
am 1. Mai wollen wir im Rahmen des Feiertags selbst gebackenen Kuchen und Kaffee verkaufen.
Die Einnahmen aus dem Verkauf (und aus anderen noch folgenden Aktionen) wollen wir verwenden, um ein Saisonabschlussfest zu feiern.
 
Natürlich brauchen wir dazu viel leckeren Kuchen und den ein oder anderen, der beim Kuchen- und Kaffee-Verkauf helfen kann. Auch beim Verzehr dürft Ihr gerne helfen 😉
 
Wer backt einen (oder mehrere) Kuchen? Bringst du ihn vorbei oder soll dieser abgeholt werden? Die Kuchen können auch schon einen Tag vorher bei mir abgegeben werden.
 
Wer kann beim Verkauf helfen? Wie lange und wann?
Am ersten Mai kann mann/frau natürlich auch Tennis spielen oder sich in gemütlicher Runde zusammengesetzt werden.
 
Bitte gebt mir Bescheid :
per Mail an Kassenwart@tk-moerfelden.de oder
per WhatsApp
Schöne Grüße und hoffentlich bis zum 1. Mai
Andrea

Schleifchenturnier am 24.April 2022

Hallo liebe Freunde des Tennissports im TKM,

hiermit möchten wir euch zum ersten Schleifchenturnier 2022 herzlichst einladen.
Wie auch letztes Jahr im Oktober geht es um Spaß am Spielen und wir mischen wie immer bunt durch.
Hoffen wir, dass der Wettergott es gut mit uns meint:
wir treffen uns am Sonntag, dem 24. April 2022 um 12.30 Uhr auf dem Tennisplatz.
Um 13.00 Uhr beginnen wir mit dem Schleifchenturnier; nach 4 Runden à 30 min legen wir eine Pause mit Kaffee und Kuchen ein (ca. 15.15 Uhr) – für alle Spieler gibt es einen Kaffee und ein Stück Kuchen gratis. Danach geht es noch einmal 2-3 Runden weiter und anschließend werden die Sieger geehrt 🙂
Gerne sehen wir auch unsere ehemaligen Spieler, Partner und Freunde – zum Anfeuern und Babbeln in der Kaffeepause und nach dem Turnier.
Auch danach gibt es die Gelegenheit zusammen zu sitzen. Axel ist da und bietet seine Speisen und Getränke an.

Anmeldung für das Turnier bis zum Freitag, den 22. April 2022 bei Andrea Leupold per WhatsApp oder Mail (kassenwart@tk-moerfelden.de) oder SMS.

Aktuelle Coronamaßnamen ab dem 16. Dezember 2021

In den vergangenen Wochen hat die hessische Landesregierung die Corona-Schutzverordnung (CoSchuV) immer wieder angepasst. Nun hat die Regierung die Corona-Auflagen erneut angepasst. Die wichtigste Änderung für den Tennisbetrieb ist die Erweiterung auf 2G-Plus in Sporthallen im Rahmen wieder eingeführter regionaler Schutzmaßnahmen, wenn in einem Landkreis die 7-Tage-Inzidenz über 350 steigt. Die aktualisierte Verordnung tritt heute, am 16. Dezember 2021, in Kraft. Sie tritt aktuell mit Ablauf des 13. Januar 2022 außer Kraft.

Gemäß § 20 (Sportstätten) der CoSchuV gilt in Hessen grundsätzlich: Der Freizeit- und Amateursport auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist vollumfänglich erlaubt. Auch der Betrieb der Vereins- und Versammlungsstätten ist möglich.

Die vermutlich wichtigste Anpassung für den Tennissport: 2G-Plus in „Corona-Hotspots“. Steigt die 7-Tage-Inizdenz im Landkreis demnach über 350, sind in Sporthallen nur noch geimpfte/genesene Personen mit zusätzlichem negativen Testnachweis zugelassen. Diese „Hotspot-Regelung“ tritt außer Kraft, sobald der Inzidenz-Wert an fünf aufeinanderfolgenden Tagen die Schwelle von 350 unterschreitet.

Hier alle aktuell geltenden Regeln im Überblick:

  • TENNIS IN DER HALLE
    Grundsätzlich gilt: In einer Tennishalle dürfen nur Personen, die geimpft oder genesen sind, anwesend sein. Ausgenommen hiervon sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre sowie Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können.

    INZIDENZ > 350: Steigt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis über 350 sind nur noch genesene/geimpfte Personen mit zusätzlichem negativen Testnachweis zugelassen. Personen, die bereits eine Auffrischungsimpfung („Booster-Impfung“) erhalten haben, sind von dieser Testpflicht wiederum befreit. Weiterhin ausgenommen hiervon sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre sowie Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können.
  • TENNIS IM FREIEN
    Grundsätzlich ist Tennis im Freien vollumfänglich erlaubt. Steigt im Landkreis die 7-Tage-Inzidenz über 350 gilt auch hier die 2G-Regel. Dann dürfen also nur noch geimpfte oder genesene Personen im Freien Tennis spielen. Ausgenommen hiervon bleiben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre sowie Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können.
  • 3G-REGELUNG FÜR BESCHÄFTIGTE
    Für die Beschäftigten in Sportstätten – unabhängig ob angestellt, selbstständig oder ehrenamtlich – gilt der Negativnachweis der Beschäftigten nach den Arbeitsschutzregelungen des Bundes (geimpft, genesen oder beim Betreten des Betriebes getestet). Zu dieser Gruppe zählen etwa Trainer, Betreuer, Schiedsrichter und ähnliche Personen. Auch ehrenamtlich Tätige und freiberuflich Beschäftigte fallen unter diese Personengruppe und werden Arbeitnehmern gleichgestellt. Für die Durchführung, Kontrolle und Dokumentation der Tests ist der Arbeitgeber, hier also der Verein, verantwortlich.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Vorweihnachtszeit und ein frohes Weihnachtsfest.

Mit sportlichen Grüßen
Jan Duut
Team-Tennis & Öffentlichkeitsarbeit