Herren 60, Medenspiel Hessenliga gegen Gersprenztal am 11.06.2016

„Sehr ordentlich“

Von Lars MonzheimerTENNIS Herren 60 des TK Mörfelden teilen gegen Gersprenztal zum dritten Mal in der Saison die Punkte

MÖRFELDEN – Mit der dritten Punkteteilung in dieser Saison bewegen sich die Herren 60 des TK Mörfelden mit großen Schritten in Richtung vorzeitigem Klassenerhalt in der Tennis-Hessenliga. Nach Seligenstadt und Bieber kam der Liganeuling diesmal gegen den TC Gersprenztal zum dritten 3:3 dieser Spielzeit.

„Das war der letztjährige Zweite und dafür war das wieder sehr ordentlich von uns“, lobte Mörfeldens Kapitän Werner Fischer. Auch ein Sieg wäre seiner Ansicht nach möglich gewesen, so hatte Mohamed Solima im Tie-Break des zweiten Satzes gute Chancen, während im Doppel das Duo Alfred Kaufmann/Dieter Pfannenbecker im ersten Satz aussichtsreich mit 5:2 gestartet war. Nach zwei Einzelpunkten gelang am Ende jedoch nur der Gewinn eines Doppels.

In der kommenden Woche steht der Liganeuling gegen den hoch gehandelten TC Brechen vor einer weiteren Bewährungsprobe.

TK Mörfelden, Herren 60: Alfred Kaufmann 2:6, 2:6; Gerold Weil 6:0, 6:1; Mohamed Soliman 2:6, 6:7; Werner Fischer 6:3, 6:3; Kaufmann/Dieter Pfannenbecker 6:7, 3:6; Weil/Solima 6:2, 6:1.

TK Mörfelden startet erfolgreich in die Medenrunde

Herren 60- Hessenliga (4er), TK Mörfelden – SF Seligenstadt – 3:3

Die Herren 60 des TKM  starteten mit einem 3:3 Unentschieden in ihre diesjährige Hessenligasaison gegen den SF Seligenstadt, wobei durchaus auch ein Sieg möglich gewesen wäre, zumal 3 Spiele erst im dritten Satz des Champions-Tiebreak entschieden wurden und sogar ein Matchball von Alfred Kaufmann in seinem Spitzeneinzel vergeben wurde. Ein 10 cm ins Aus gesetzter Ball zum Matchgewinn im 2. Satz drehten das Spiel zu Gunsten seines Gegners. Der abschließende Champions-Tiebreak ging dann unglücklich mit 8:10 verloren.

Gerold Weil und Mohamed Soliman gewannen ihre beiden Einzel in souveräner Art und Weise jeweils in 2 Sätzen. Werner Fischer verlor sein Einzel dagegen ebenfalls sehr unglücklich im Champions-Tiebreak des 3. Satzes. So endete die Einzelrunde mit einem 2:2 Unentschieden. Die Doppel mußten also die Entscheidung bringen. Die beiden Spitzenspieler Alfred Kaufmann und Gerold Weil ließen Ihren Gegnern keine Chance und gewannen ihr Doppel glatt in 2 Sätzen. Das zweite Doppel mit Mohamed Soliman und Werner Fischer verloren ihr Doppel wiederum im Champions-Tiebreak des 3. Satzes mit 9:11.

Dies bedeutete ein 3:3 Unentschieden im Gesamt-Spielergebnis, wobei ein Sieg durchaus möglich gewesen wäre.

 

Herren 40 – Bezirksoberliga (6er), TC Reichelsheim – MSG GW Walldorf/ TK Mörfelden – 0:9

Gelungener Saisonauftakt für die Herren 40 aus der Doppelstadt. Gleich im ersten Spiel der neu formierten Mannschaftsgemeinschaft zwischen der TK Mörfelden und den Grün-Weißen aus Walldorf gab es einen deutlichen Auswärtssieg. Alle Einzel wurden klar in 2 Sätzen gewonnen. Steffen Seinsche (6:1, 6:1), Ingo Rübenach (6:2, 6:2), Markus Diehl (6:2, 6:2), Serge Ragotzky (6:3, 6:2), Thorsten Pfannebecker (6:0, 6:1) und Schahram Lessani (6:3, 7:5) sicherten den Erfolg bereits nach den Einzeln. Im Anschluss konnten die Doppelstädter dann auch alle Doppel gewinnen: Seinsche/Diehl (4:6,6:3, 10:6), Rübenach/Lessani (6:0, 6:2) und Ragotzky/Pfannebecker (6:0,6:4) hieß es am Ende.

Mit diesem Sieg setzte sich das Team aus Mörfelden-Walldorf gleich an die Tabellenspitze der Bezirksoberliga.

 

Damen – Bezirksoberliga (4er), MSG TK Mörfelden/ B-W Walldorf – BW Bensheim – 1:5

Keinen gelungenen Start erwischten die Damen der Spielgemeinschaft TK Mörfelden/ B-W Walldorf und verloren ihr Medenspiel deutlich mit 1:5 gegen ihren Gegner aus Bensheim. Den einzigsten Punkt dieser Begegnung steuerte die Spitzenspielerin Laura Judt bei, die ihr Einzel in 3 Sätzen gewann.

Alle anderen Einzel- und Doppelspiele gingen klar an die jeweiligen Gegner, so dass am Ende deutliche Niederlage zu Buche stand.

 

Herren 50 – Bezirksliga (4er),  SV Da-Eberstadt II – TK Mörfelden 2:4

TKM gewinnt 4:2 mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und vollem individuellen Einsatz gegen die 2. Mannschaft des SV Da- Eberstadt

Klaus Becker verlor sehr unglücklich im Champions – Tiebreak 9:11, wobei es einen spielentscheidenden Netzroller für den Gegner gab beim Stand von 9:9. Rainer Lucht siegte klar mit 6:2 und 6:0 gegen einen guten Aufschläger, der aber viel riskieren musste und dabei viele Fehler machte. Frank Müller siegte knapp im Champions – Tiebreak mit 10:8. Er bewies Nervenstärke beim Spielstand von 4:6 im Tiebreak und drehte das Spiel zu seinen Gunsten. Günter Döll zeigte wie gewohnt höchsten Einsatz und bezwang seinen Gegner mit 6:4 und 6:4 glatt in 2 Sätzen.

Das Doppel Klaus Becker/Rainer Lucht verlor mit 3:6 und 3:6 gegen ein gut eingespieltes Einzerdoppel des Gegners. Das Doppel Günter Döll/Peter Günther beherrschte den Gegner klar mit  6:2 und 6:1 und rundete das Gesamtergebnis zu einem 4:2 Sieg ab. Ein 3. Tabellenplatz in der Bezirksliga ist ein gelungener Start in die Saison.

 

Herren 70 des TKM starten mit einem 3:3 in die Gruppenliga

Mit einem gerechten 3:3 Unentschieden gegen SKG Frankfurt starten die Herren 70 in die  diesjährige Medenrunde.

Die beiden Spitzenspieler Manfred Ey und Arno Skacel gewannen ihre beiden Einzelspiele jeweils

klar in 2 Sätzen, wobei besonders bemerkenswert war, dass ihre Gegner einen um 3 Klassen höheren Leistungsstand

hatten, als die beiden Mörfeldener Spieler.

Den 3. Punkt steuern das Doppel Arno Skacel und Peter Suchland bei.

Die beiden anderen Mannschaftsspieler Winfried Gischewski und Siegfried Hoelzel hatten gegen ihre Gegner keine Chance,

womit das erste Medenspiel mit einer Punkteteilung endete. Ein gelungener Start in die Tennissaison.

Nächster Arbeitseinsatz am 16.April 2016 und weitere Termine

Die Renovierung der Plätze geht so langsam in die Schlußphase. Wenn das Wetter weiterhin mitspielt, werden die Plätze am kommenden Samstag fertig sein. An dieser Stelle vielen Dank an alle Helfer, die mitgeholfen haben, dass die Plätze so zügig fertiggestellt werden konnten.

Am Samstag, den 16. April findet nun der letzte Arbeitseinsatz für dieses Frühjahr statt. Hier werden dann die Außenanlage und das Klubhaus auf Vordermann gebracht. Wer also noch seinen Arbeitseinsatz ableisten möchte, findet sich gegen 10.00 Uhr auf der Anlage ein. Peter wird dann die zu verrichtende Arbeit verteilen. Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.

Bitte folgende Termine vormerken. Nähere Informationen folgen:

24.April 2016

Deutschland spielt Tennis – Tag der offenen Tür ab 11.00  bis 16.00 Uhr

30.April 2016

Offizielle Saisoneröffnung mit Schleifchenturnier ab 13.00 Uhr

 

Im Namen des Vorstandes

Volker Strecker