Tennisklub Mörfelden e.V.

Ihr Tennisklub in Mörfelden

Tennisklub Mörfelden e.V. - Ihr Tennisklub in Mörfelden

Medenrunde 09.07.2016

Herren 60-Hessenliga(4er), TK-Mörfelden – TV Wicker 4:2

Herren 60 siegen zum Abschluss der Hessenliga

Trotz des verletzungsbedingten Ausfall von Punktegarant Gerold Weil, beendeten die Herren 60  die diesjährige Medensaison mit einem Sieg über den Tabellenzweiten TV Wicker mit 4:2. Die beiden Einzelspieler Mohamed Soliman und Werner Fischer behielten klar die Oberhand über ihre Gegner und sorgten für einem Punktestand von 2:2 nach den Einzeln. Die beiden anderen Einzel von Alfred Kaufmann und Josef Schnapper gingen jeweils in zwei Sätzen verloren.

Die anschließenden Doppel entwickelten sich zu einem wahren Krimi, wobei die Mörfeldener jeweils die Oberhand im Champions-Tiebreak behielten.Das Doppel Werner und Volker Strecker machten es besonders spannend, verloren sie den ersten Satz sang und klanglos mit 0:6. Kein Zuschauer auf der Anlage dachte bei diesem Spielstand noch an eine Wende. Es bewahrheitete sich mal wieder der Spruch, das Match ist erst mit dem letzten Punkt beendet. Je länger das Spiel dauerte, um sicherer wurden die Beiden und gewannen schließlich mit 12:10 den entscheidenden dritten Satz.

Da auch das erste Doppel seine Partie gewann, sprang zum Schluss ein verdienter 4:2 Erfolg heraus, was den 5.Tabellenbplatz in der Hessenliga bedeutet, bei einem ausgeglichenen Punkteverhältnis von 7:7. Für einen Aufsteiger in die Hessenliga wahrlich ein respektabler Erfolg

TK Mörfelden, Herren 60 (4er):

Alfred Kaufmann 3:6, 4:6; Mohamed Soliman 7:5, 6:2; Werner Fischer 2:6, 7:5, 10:2;  Josef Schnapper 2:6, 0:6

Kaufmann/Soliman 6:4, 2:6, 10:7; Fischer/ Strecker 0:6, 6:3, 12:10

 

Herren 50 – Bezirksliga (4er), SKG Wallerstädten – TK Mörfelden 3:3

Herren 50 teilten sich zum Abschluss der Runde die Punkte

Nach einem ausgeglichenen Spiel, trennten sich beide Mannschaften mit einem gerechten Unentschieden, wobei allerdings 4 Partien erst im Champion-Tiebreak entschieden wurden. Hier liegen  Glück und Pech sehr nahe beieinander. Mal zu Gunsten, mal zu Ungunsten der jeweiligen Partei.

Mit diesem Unentschieden sicherten sich die Herren 50 einen Platz im Mittelfeld der Tabelle und beendeten die Runde auf dem 5.Tabellenplatz mit einem positiven Punktestand von 8:6, punktgleich mit ihrem heutigen Gegner Wallerstädten, was durchaus als Erfolg gewertet werden kann.

TK Mörfelden, Herren 50 (4er):

Markus Liebermann 4:6, 6:0 und 11:9, Klaus Becker 2:6, 6:2, 9:11; Rainer Lucht 3:6, 4:6; Frank Müller 6:2, 6:1

Becker/ Lucht 6:3, 6:7, 7:10; Müller/ Günther 6:4, 5:7, 10:8

Medenrunde 02.07.2016

Herren 60-Hessenliga(4er), TC Hasselroth – TK-Mörfelden 2:4

Herren 60 schaffen den Klassenerhalt in der Hessenliga

Durch einen Sieg in Hasselroth konnten die Herren 60 des TKM den Klassenerhalt in der Hessenliga sichern.  Dabei wurden von den 4 Einzel 3 gewonnen. Zwar hatte sich Leistungsträger Gerold Weil in seinem Einzel verletzt,  konnte aber dennoch knapp gewinnen. Mohamed Soliman hatte mit seinem Gegner keine großen Schwierigkeiten  und konnte sein Spiel sicher gewinnen. Bei Werner Fischer sah es anfangs so aus als würde er das Spiel klar verlieren, das er dann aber bei einem Rückstand von 2:6 1:5 noch wendete und in einem spannenden Champions-Tiebreak mit 10:8 gewann.

Im Doppel wurde  dann durch Alfred Kaufmann und Werner Fischer  im Champions-Tiebreak der Sieg für den TK-Mörfelden gesichert.

 

Es spielten:

Alfred Kaufmann 2:6, 2:6; Gerold Weil 6:4, 7:5; Mohamed Soliman 6:3, 6:3; Werner Fischer 2:6, 7:6, 10:8;

Kaufmann/Fischer 6:4, 4:6, 10:5; Soliman/Pfannenbecker 2:6, 3:6.

 

Herren 60-Hessenliga(4er), TC Geisenheim – TK-Mörfelden 4:2

Keine Chance gegen den Tabellen Zweiten

Am Sonntag mussten die H60 noch zu einem Nachholspiel zum TC Geisenheim. Anstelle des verletzten Gerold Weil kam Josef Schnapper zu seinem ersten Saisoneinsatz. Hier konnte lediglich Werner Fischer sein Einzel gewinnen. Im Einzel Alfred Kaufmann sah es zeitweise aus als würde auch er sein Einzel gewinnen, er unterlag dann jedoch im Champions-Tiebreak mit 10:3.

Durch den Sieg am Samstag zuvor gegen den TC Hasselroth, wurde der Klassenerhalt frühzeitig gesichert.

 

Es spielten:

Alfred Kaufmann 6:4, 2:6, 3:10; Mohamed Soliman 1:6, 3:6; Werner Fischer 6:4, 6:2; Josef Schnapper 1:6, 0:6;

Kaufmann/Fischer 2:6, 3:6; Soliman/Schnapper 1:6, 1:6.

 

 

Herren 70 (4er), TC Bad Vilbel – TK-Mörfelden 4:2

Keine Chance gegen Bad Vilbel für die Herren 70 des TKM

Auch Arnold Skacel konnte die Niederlage nicht verhindern, obwohl er sein Einzel und mit seinem Partner Peter Suchland das Doppel gewonnen hatte. Da alle anderen Spiele verloren gingen, war die Niederlage besiegelt. Ein sehr enges Match lieferte sich Manfred Ey mit seinem Gegner, musste dann aber im entscheidenden Champion-Tiebreak mit 5:10 den Kürzeren ziehen.

Der Klassenerhalt wurde aber schon frühzeitig gesichert, so dass diese Niederlage verschmerzt werden konnte.

Auf ein Neues im nächsten Jahr

 

Es spielten:

Manfred Ey 6:7, 6:1, 5:10; Arno Scacel 6:4, 6:3; Winfried Gischewski 2:6, 3:6; Siegfried Hölzel 2:6, 4:6

Ey/ Gischewski 0:6, 2:6; Skacel/ Suchland 6:4, 6:4

Medenrunde 25.06.2016

Herren 60 , Hessenliga

Das Medenspiel gegen den TC Geisenheim ist im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser  gefallen.

Die Plätze waren aufgrund des Dauerregens unbespielbar. Das Match wurde auf Sonntag, den 3.7.2016 verschoben. Dann hoffentlich bei schönerem Wetter.

 

Herren 50, Bezirksliga

Die Herren 50 mussten bei ihrem Auswärtsspiel beim TC Kirschhausen die Überlegenheit ihres Gegners anerkennen und verloren das Medenspiel klar mit 1:5. Den Ehrenpunkt erzielten Klaus Becker und Rainer Lucht im Doppel, alle anderen Einzel und Doppel gingen verloren, wobei  im Einzel Günter Döll sich mit einer knappen Niederlage  achtbar geschlagen hatte.

Im Einzelnen spielten

Einzel: Klaus Becker 1:6, 3:6,   Rainer Lucht 1:6, 4:6, Frank Müller 0:6, 1:6, Günter Döll 5:7, 5:7

Doppel: Becker/ Lucht 1:6, 3:6, Müller/ Günther 2:6, 5:7

Medenrunde 18.6.2016

Hessenliga, Herren 60 TK Mörfelden

 

Erfolgsserie des TK Mörfelden gerissen

Nach jahrelanger Unbesiegbarkeit in diversen Klassen, hat es diesmal die Herren 60 des TKM erwischt.

Mit einer deutlichen 1:5 Niederlage gegen den Tabellenführer TC Brechen mussten die Mörfeldener klein beigeben.

Ein Klassespiel lieferten sich dabei Gerold Weil und sein Gegner aus Brechen auf höchsten Hessenliga-Niveau.

Leider musste sich Gerold Weil erst im Champions-Tiebreak mit 9:11 geschlagen geben. Ein ausgeglichenes Match

bis zum Schluss, das eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte.

Bei allen  anderen Paarungen hatte der TK Mörfelden keine Chance auf einen Sieg und musste die Überlegenheit

des Gegners anerkennen. Den Ehrenpunkt für den TKM erzielten dabei im Doppel die Paarung Alfred Kaufmann und

Werner Fischer nach Verletzungsaufgabe ihrer Gegner im ersten Satz beim Stand von 3:4.

 

Im Einzelnen wurde wie folgt gespielt:

Einzel: Alfred Kaufmann 2:6, 3:6, Gerold Weil 2.6, 6:2, 9:11, Mohamed Soliman 3:6, 1:6, Werner Fischer 2:6, 3:6

Doppel: Alfred Kaufmann/ Werner Fischer 3:4 nach Aufgabe des Gegners, Gerold Weil/ Mohamed Soliman 0:6, 1:6

 

Bezirksliga, Herren 50 TK Mörfelden

 

Die Herren 50 lassen nichts anbrennen

Heftige Regenschauer verhinderten fast das Match gegen die Mannschaft aus Gorxheimertal.

Erst mit einer Verspätung von fast 5 Stunden konnten die ersten Bälle gespielt werden, nachdem die Plätze

vom Platzwart des TKM Peter Günther in einen spielbaren Zustand wieder hergerichtet wurden.

Markus Liebermann, Rainer Lucht und Frank Müller gewannen ihre jeweiligen Einzel glatt in zwei Sätzen, während

Klaus Becker die Überlegenheit seines Gegners anerkennen musste, wobei der erste Satz sehr umkämpft war und knapp verloren ging.

In den Doppeln teilten sich die beiden Mannschaft die Punkte, wodurch das Endergebnis von 4:2 für den TK Mörfelden

feststand. Platz 4 in der Tabelle ist die Platzierung der Herren 50 des TKM.

 

Im Einzelnen wurde wie folgt gespielt:

Einzel: Markus Liebermann 6:2, 6:1, Klaus Becker 5:7, 0:6, Rainer Lucht 6:4, 6:3, Frank Müller 6:2, 6:4

 

Doppel: Markus Liebermann/ Klaus Becker 4:6, 5:7, Rainer Lucht/ Peter Günther 6:3, 6:4

Haben Sie Lust auf Tennis?

Profitieren Sie von unseren Schnupper-

und Aktionswochen 2016 „Spaß in jedem Alter“

Im Juli diesen Jahres bieten wir für Jedermann, ob Jung oder Alt,  ein kostenloses Tennisspielen auf unserer Anlage an. Tennisschläger und Bälle können bei Bedarf gestellt werden. Das Schuhwerk darf nicht ein grobstolliges Profil haben, da ansonsten die Plätze in Mitleidenschaft gezogen werden.

An folgenden Terminen können Sie in den Tennissport reinschnuppern, jeweils von 15.00 bis 17.00 Uhr

Samstag 02.Juli 2016

Samstag 09.Juli 2016

Samstag 16.Juli 2016

Samstag 23.Juli 2016

An diesen Tagen wird jeweils ein Vereinsmitglied anwesend sein, der Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. Kommen Sie einfach vorbei. Wir freuen uns auf Sie.

 

 

 

Herren 60, Medenspiel Hessenliga gegen Gersprenztal am 11.06.2016

„Sehr ordentlich“

Von Lars MonzheimerTENNIS Herren 60 des TK Mörfelden teilen gegen Gersprenztal zum dritten Mal in der Saison die Punkte

MÖRFELDEN – Mit der dritten Punkteteilung in dieser Saison bewegen sich die Herren 60 des TK Mörfelden mit großen Schritten in Richtung vorzeitigem Klassenerhalt in der Tennis-Hessenliga. Nach Seligenstadt und Bieber kam der Liganeuling diesmal gegen den TC Gersprenztal zum dritten 3:3 dieser Spielzeit.

„Das war der letztjährige Zweite und dafür war das wieder sehr ordentlich von uns“, lobte Mörfeldens Kapitän Werner Fischer. Auch ein Sieg wäre seiner Ansicht nach möglich gewesen, so hatte Mohamed Solima im Tie-Break des zweiten Satzes gute Chancen, während im Doppel das Duo Alfred Kaufmann/Dieter Pfannenbecker im ersten Satz aussichtsreich mit 5:2 gestartet war. Nach zwei Einzelpunkten gelang am Ende jedoch nur der Gewinn eines Doppels.

In der kommenden Woche steht der Liganeuling gegen den hoch gehandelten TC Brechen vor einer weiteren Bewährungsprobe.

TK Mörfelden, Herren 60: Alfred Kaufmann 2:6, 2:6; Gerold Weil 6:0, 6:1; Mohamed Soliman 2:6, 6:7; Werner Fischer 6:3, 6:3; Kaufmann/Dieter Pfannenbecker 6:7, 3:6; Weil/Solima 6:2, 6:1.

Erfolgreiches Wochenende für den TK Mörfelden

Die Herren 60 des TKM mussten in Ihrem 2. Spiel in der Hessenliga beim letztjährigen Hessenmeister Bieber Offenbach antreten. Gerold Weil und Werner Fischer gewannen Ihre Einzel nach hartem Kampf jeweils in 2 Sätzen, wobei sich Werner Fischer gegen einen 3 Leistungsklassen höher positionierten Spieler durchsetzen konnte. Mohamed Soliman musste sich erst gegen einen überaus sicheren Spieler im Champions-Tiebreak mit 8:10 geschlagen geben. Alfred Kaufmann, der auf  einen sehr starken Gegner  traf und selbst an diesem Tag nicht zu seinem sonst so sicheren Spiel fand, verlor in  2 Sätzen. Nach den Einzeln, mit einem 2:2 Unentschieden, mussten nun die beiden Doppel entscheiden.

Die beiden Spitzenspieler Alfred Kaufmann und Gerold Weil trafen  auf ein sehr starkes Doppel von Bieber Offenbach, das nach einem spannenden Verlauf erst im Champions-Tiebreak mit 10:6 gewonnen wurde.  Das zweite Doppel mit Werner Fischer und Dieter Pfannebecker wurde in 2 Sätzen verloren.

Dies bedeutet ein 3:3 Unentschieden im Gesamt-Spielergebnis. Ein schöner Erfolg für den TKM in der höchsten Spielklasse in Hessen bei den Herren 60.

Die Herren 70 erkämpften sich gegen den TC RW Wächtersbach in der Gruppenliga ein 3:3 Unentschieden, wobei durchaus auch ein Sieg möglich gewesen wäre. Nachdem es aber im letzten Spiel gegen den RW Bad Nauheim eine empfindliche 0:6 Niederlage gegeben hatte, wobei die Herren 70 des TKM ohne jede Chance waren, ist dieses Unentschieden gegen den TC RW Wächtersbach Balsam für die geschundene Spielerseele.

Manfred Ey und Arnold Skazel konnten sich in ihren jeweiligen  Einzeln klar behaupten. Den 3. Punkt zum Unentschieden konnte das Doppel Arnold Skazel/ Peter Suchland einfahren. Damit steht die Mannschaft im Mittelfeld ihrer Gruppe und hat gute Chancen auf den Klassenerhalt. Auf Grund der dünnen Spielerdecke ist dies ein schöner Erfolg für die Mannschaft.

Die Herren 40  der Spielgemeinschaft GW Walldorf / TK Mörfelden mussten sich in der Bezirksoberliga am Wochenende denkbar knapp mit 4:5 geschlagen gebe. Auf der Anlage der TK Mörfelden wurde die Niederlage erst im entscheidenden Doppel im Champions-Tiebreak für die Gäste aus Ober-Roden entschieden. Nach den Einzeln stand es 3:3. Auf den ersten beiden Positionen konnten sich Steffen Seinsche (6:0, 6:2) und Ingo Rübenach (6:0, 6:3) deutlich gegen ihre Gegner behaupten. Das 3. Einzel gewann Shahram Lessani an Position 6 nach souveräner Leistung ebenfalls glatt in 2 Sätzen (6:3, 6:0). Die Ober-Rodener erwiesen sich jedoch an den Positionen 3-5 als zu stark für die Doppelstädter. Markus Diehl an Position 3 (3:6, 2:6), Markus Liebermann (2:6, 2:6) und Thorsten Pfannebecker (5:7, 3:6) verloren ihre Einzel jeweils in 2 Sätzen. So mussten die Doppel entscheiden. Nachdem die ersten beiden Doppel ausgeglichen verteilt wurden, musste die Entscheidung im Doppel Seinsche/Lessani fallen. Denkbar knapp und mit Pech verlor man mit 6:7, 6:3 und 6:10. Bereits am kommenden Sonntag im Spiel gegen Bensheim entscheidet sich, ob die Mörfelden-Walldorfer weiterhin um den Aufstieg in die Gruppenliga mitspielen können.

Die Herren 50 des TK Mörfelden spielten gegen TG Bobstadt ebenfalls 3:3 unentschieden, wobei der Gegner der Tabellenführer der Bezirksliga Darmstadt war und nach dem Spieltag immer noch ist.

Der an Nummer 1 gesetzte Markus Liebermann hatte wenig Mühe und gewann sein Spiel klar mit 6:2 und 6:2. Ebenfalls erfolgreich erkämpfte sich Rainer Lucht an Position 3  mit 6:3 und 6:2 den 2. Punkt nach den Einzeln. Klaus Becker und Peter Günther verloren ihre beiden Einzel  klar gegen ihre jeweiligen Gegner.

Den 3. Punkt zum gerechten Unentschieden steuerte das Doppel Günter Döll/Peter Günther  mit einer starken Leistung bei und gewann souverän mit 6:3 und 6:1.

Das 2. Doppel Klaus Becker/Rainer Lucht musste sich nach hartem Kampf allerdings knapp mit 6:7 und 4:6  geschlagen geben.

Ein gerechtes Unentschieden war die Folge, das die Herren 50 auf den 3.Tabellenplatz in ihrer Gruppe führte.

TK Mörfelden startet erfolgreich in die Medenrunde

Herren 60- Hessenliga (4er), TK Mörfelden – SF Seligenstadt – 3:3

Die Herren 60 des TKM  starteten mit einem 3:3 Unentschieden in ihre diesjährige Hessenligasaison gegen den SF Seligenstadt, wobei durchaus auch ein Sieg möglich gewesen wäre, zumal 3 Spiele erst im dritten Satz des Champions-Tiebreak entschieden wurden und sogar ein Matchball von Alfred Kaufmann in seinem Spitzeneinzel vergeben wurde. Ein 10 cm ins Aus gesetzter Ball zum Matchgewinn im 2. Satz drehten das Spiel zu Gunsten seines Gegners. Der abschließende Champions-Tiebreak ging dann unglücklich mit 8:10 verloren.

Gerold Weil und Mohamed Soliman gewannen ihre beiden Einzel in souveräner Art und Weise jeweils in 2 Sätzen. Werner Fischer verlor sein Einzel dagegen ebenfalls sehr unglücklich im Champions-Tiebreak des 3. Satzes. So endete die Einzelrunde mit einem 2:2 Unentschieden. Die Doppel mußten also die Entscheidung bringen. Die beiden Spitzenspieler Alfred Kaufmann und Gerold Weil ließen Ihren Gegnern keine Chance und gewannen ihr Doppel glatt in 2 Sätzen. Das zweite Doppel mit Mohamed Soliman und Werner Fischer verloren ihr Doppel wiederum im Champions-Tiebreak des 3. Satzes mit 9:11.

Dies bedeutete ein 3:3 Unentschieden im Gesamt-Spielergebnis, wobei ein Sieg durchaus möglich gewesen wäre.

 

Herren 40 – Bezirksoberliga (6er), TC Reichelsheim – MSG GW Walldorf/ TK Mörfelden – 0:9

Gelungener Saisonauftakt für die Herren 40 aus der Doppelstadt. Gleich im ersten Spiel der neu formierten Mannschaftsgemeinschaft zwischen der TK Mörfelden und den Grün-Weißen aus Walldorf gab es einen deutlichen Auswärtssieg. Alle Einzel wurden klar in 2 Sätzen gewonnen. Steffen Seinsche (6:1, 6:1), Ingo Rübenach (6:2, 6:2), Markus Diehl (6:2, 6:2), Serge Ragotzky (6:3, 6:2), Thorsten Pfannebecker (6:0, 6:1) und Schahram Lessani (6:3, 7:5) sicherten den Erfolg bereits nach den Einzeln. Im Anschluss konnten die Doppelstädter dann auch alle Doppel gewinnen: Seinsche/Diehl (4:6,6:3, 10:6), Rübenach/Lessani (6:0, 6:2) und Ragotzky/Pfannebecker (6:0,6:4) hieß es am Ende.

Mit diesem Sieg setzte sich das Team aus Mörfelden-Walldorf gleich an die Tabellenspitze der Bezirksoberliga.

 

Damen – Bezirksoberliga (4er), MSG TK Mörfelden/ B-W Walldorf – BW Bensheim – 1:5

Keinen gelungenen Start erwischten die Damen der Spielgemeinschaft TK Mörfelden/ B-W Walldorf und verloren ihr Medenspiel deutlich mit 1:5 gegen ihren Gegner aus Bensheim. Den einzigsten Punkt dieser Begegnung steuerte die Spitzenspielerin Laura Judt bei, die ihr Einzel in 3 Sätzen gewann.

Alle anderen Einzel- und Doppelspiele gingen klar an die jeweiligen Gegner, so dass am Ende deutliche Niederlage zu Buche stand.

 

Herren 50 – Bezirksliga (4er),  SV Da-Eberstadt II – TK Mörfelden 2:4

TKM gewinnt 4:2 mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und vollem individuellen Einsatz gegen die 2. Mannschaft des SV Da- Eberstadt

Klaus Becker verlor sehr unglücklich im Champions – Tiebreak 9:11, wobei es einen spielentscheidenden Netzroller für den Gegner gab beim Stand von 9:9. Rainer Lucht siegte klar mit 6:2 und 6:0 gegen einen guten Aufschläger, der aber viel riskieren musste und dabei viele Fehler machte. Frank Müller siegte knapp im Champions – Tiebreak mit 10:8. Er bewies Nervenstärke beim Spielstand von 4:6 im Tiebreak und drehte das Spiel zu seinen Gunsten. Günter Döll zeigte wie gewohnt höchsten Einsatz und bezwang seinen Gegner mit 6:4 und 6:4 glatt in 2 Sätzen.

Das Doppel Klaus Becker/Rainer Lucht verlor mit 3:6 und 3:6 gegen ein gut eingespieltes Einzerdoppel des Gegners. Das Doppel Günter Döll/Peter Günther beherrschte den Gegner klar mit  6:2 und 6:1 und rundete das Gesamtergebnis zu einem 4:2 Sieg ab. Ein 3. Tabellenplatz in der Bezirksliga ist ein gelungener Start in die Saison.

 

Herren 70 des TKM starten mit einem 3:3 in die Gruppenliga

Mit einem gerechten 3:3 Unentschieden gegen SKG Frankfurt starten die Herren 70 in die  diesjährige Medenrunde.

Die beiden Spitzenspieler Manfred Ey und Arno Skacel gewannen ihre beiden Einzelspiele jeweils

klar in 2 Sätzen, wobei besonders bemerkenswert war, dass ihre Gegner einen um 3 Klassen höheren Leistungsstand

hatten, als die beiden Mörfeldener Spieler.

Den 3. Punkt steuern das Doppel Arno Skacel und Peter Suchland bei.

Die beiden anderen Mannschaftsspieler Winfried Gischewski und Siegfried Hoelzel hatten gegen ihre Gegner keine Chance,

womit das erste Medenspiel mit einer Punkteteilung endete. Ein gelungener Start in die Tennissaison.

Tennissaison-Eröffnung bei der TKM Mörfelden

Saisoneröffnung 2016

Bei sehr schönem Wetter wurde auf der TKM Anlage in Mörfelden die Tennissaison 2016 eröffnet. Mit einem Schleifchenturnier, gespielt in 5 Runden und bei reger Beteiligung, wurden die ersten Sieger der Saison gekürt. Andrea Leupold, Peter Günter und Volker Strecker durften sich in die Siegerliste der Saison eintragen. Kaffee und Kuchen sorgten für die leibliche Stärkung zwischendurch.

Danach wurde zum ersten Mal der Holzkohlengrill in dieser Saison angeworfen. Grillfleisch und ein reichhaltiges Salatbuffet sorgten für einen kulinarischen Essensschmaus.

Unter dem Motto „Alibaba und die 40 Räuber“ wurde dann die gelungene Saisoneröffnung abgerundet, wobei die anwesenden Mitglieder ihre Schauspielkunst zum Besten geben konnten. Ein großer Spaß für Alle, wobei herzlich gelacht wurde.

Alibaba

Die Tennissaison kann beginnen und wir freuen uns alle auf spannende Wettkämpfe, sei es in den verschiedenen Medenrunden oder bei den zahlreichen Hobbyrunden.