Medenspieltag 31.08.2019

Bezirksliga, Herren 50

Starke Leistung bringt den Vizemeister

Im letzten Spiel der Saison der Herren 50 des TK Mörfelden ging es zuhause gegen den TC Einhausen.
Ein Spiel zwischen dem zweiten und dem dritten der aktuellen Tabelle. Die vier Einzel wurden
gleichzeitig auf den vier, nach dem Sturm verbliebenen, Plätzen bei über 30 Grad begonnen.
Frank Müller gewann sein Match, letztendlich doch klar, gegen die Nummer 1 der Einhausener mit 7:6, 6:1.
Rainer Lucht musste vor dem Beginn des 2. Satz, wegen einer Adduktorenverletzung aufgeben,
nachdem er den 1. Satz mit 6:2 verloren hatte. Sven Günther gewann seine Partie, in einem über Strecken ausgeglichenen Match am Ende eindeutig mit 6:3, 6:3. Klaus Becker ließ seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance und gewann 6:1, 6:0.
Damit stand es nach den Einzeln 3:1 für den TKM. Die beiden Doppel mussten nun also entscheiden,
ob es zu einem Sieg oder einem Unentschieden kommen würde. Das 1. Doppel spielten
Markus Liebermann, der für Rainer Lucht einsprang, und Frank Müller. In einer, über
beide Sätze ausgeglichen Partie gewannen sie knapp im Tiebreak des 2. Satzes mit 7:5, 7:6 (7:2).
Mit dem exakt gleichen Ergebnis, inklusive des Tiebreaks, gewannen auch Sven Günther und
Klaus Becker ihr Match im 2. Doppel.
Damit war es am Ende ein doch klarer 5:1 Sieg, der aber hart erkämpft war und auch um einiges
enger hätte ausfallen können. Die Frage war geklärt wer den zweiten und dritten
Platz in der Tabelle inne haben würde. Fast hätte es jedoch zur einer Überraschung geführt.
Denn der bis dahin ungeschlagene Erste TC Groß-Bieberau lag nach den Einzeln bei der MSG Darmstadt II
nach den Einzeln mit 3:1 zurück. Die Groß-Bieberauer gewannen aber die beiden verbliebenen Doppel,
so dass es zu einem 3:3 Unentschieden reichte. Hätten die Groß-Bieberauer verloren, hätte
die TKM Mannschaft mit ihren zwei Unentschieden die Tabelle als Erster beendet und wären
sicher aufgestiegen. So war es am Ende doch noch enger als es vor dem letzten Spieltag aussah.
Vielleicht hätte man sogar aus eigener Kraft Erster werden können, wenn man die Doppel beim
Spiel gegen Vöckelsbach/Ober-Mumbach anders gestellt hätte und damit ein Unentschieden nach
einer 3:1 Führung in den Einzeln hätte verhindern können. Das 2. Unentschieden wurde am letzten
Samstag gegen den Tabellenersten erzielt. Mit dem Erreichen des verdienten 2. Platz und der Punktgleichheit (10:2) mit dem Ersten in der Abschlusstabelle ist die Mannschaft um Mannschaftsführer Rainer Lucht sehr zufrieden. Eine kleine Chance besteht sogar noch, um auch als (‚bester‘) Zweiter in die Bezirks-Oberliga  aufzusteigen.

Die Ergebnisse im Einzelnen

Einzel

Frank Müller 7:6, 6:1
Rainer Lucht 2:6, w.o.
Sven Günther 6:3, 6:3
Klaus Becker 6:1, 6:0

Doppel

Markus Liebermann/ Frank Müller 7:5, 7:6
Sven Günther / Klaus Becker 7:5, 7:6
PastedImage-1.png