Medenspieltag 25.05.2019

Bezirksliga Damen 40

Knappe Entscheidung bei den Damen 40 am letzten Spieltag der Hinrunde

Es war ein sonniger Tag, der 4. Spieltag und der letzte der Hinrunde der Damen 40 vom TK Mörfelden.
Verspätet begannen die Spiele auf der ausgelasteten Anlage des TC Bickenbach II. Alle Einzel waren hart umkämpft und die Spiele meist knapp entschieden. Die junge Mannschaft des TC Bickenbach II konnte dem TKM 4 Einzel abnehmen. Für die Damen aus Mörfelden gewannen Katharina Meißner an zwei und Heike Seite an drei gesetzt. Für einen Gesamtsieg mussten die Mörfeldener nun alle drei Doppel gewinnen. Ein großer Druck, der auf den Damen vom TKM lastete.
Zwei Doppel konnten mit großer Motivation im Tiebreak von dem Team Katharina Meißner und Andrea Leupold und dem Team Silke Schäfer und Isabelle Giradin-Knöss gewonnen werden. Das an eins gesetzte Doppel ging leider verloren. Alle Spiele wurden bei Einbruch der Dunkelheit noch fertig gespielt werden. 4:5, so lautete das Endergebnis am Ende des Tages aus Sicht des TKM. Trotzdem war es ein schöner Spieltag mit sehr fairen Spielen.

Die Ergebnisse im Einzelnen

Einzel

Leonie Kaufmann 2:6, 7:5, 4:6
Katharina Meißner 7:6, 6:4
Heike Seitel 6:1, 6:2
Isabelle Giradin-Knöss 6:2, 4:6, 0:6
Regina Guck 7:5, 1:6, 2:6
Susanne Graf 1:6, 6:7

 

Doppel

Leonie Kaufmann/ Heike Seitel 1:6, 4:6
Katharina Meißner/ Andrea Leupold 1:6, 6:0, 11:9
Silke Schäfer, Isabelle Giradin-Knöss 4:6, 6:3, 10:0

 

Bezirksliga Herren 50

Dritter Sieg in Folge für die Herren 50

Das Heimspiel gegen TG 1875 Darmstadt wurde mit 4:2 gewonnen.

Auch im dritten Spiel konnte ein Sieg eingefahren werden, wobei einige Spiele äußerst knapp verliefen. Besonders das Spitzenspiel zwischen Alfred Kaufmann und seinem Gegner aus Darmstadt war an Dramatik nicht zu überbieten. Nachdem der erste Satz mit 0:6 verloren ging und es im zweiten Satz bereits 0:3 stand und alle Anwesenden bereits mit einer Niederlage gerechnet hatten, packte Alfred Kaufmann sein bestes Tennis aus und drehte das Spiel noch zum 6:4 Satzgewinn um. Richtig dramatisch wurde es dann im Champions-Tiebreak. Nach einem Zwischenstand von 8:4 für den Mörfeldener, kippte das Spiel wieder und Alfred Kaufmann lag plötzlich wieder 8:9 zurück. Jetzt nahm die Dramatik erst richtig seinen Lauf. Die Führung wechselte ständig hin und her, bis schließlich der 13:11 Siegpunkt erzielt wurde.

Rainer Lucht musste ebenfalls in den Tiebreak, nachdem der Gegner im zweiten Satz stärker wurde, den er dann doch klar für sich entschied.  Sven Günther beherrschte seinen Gegner und gewann klar überlegen in 2 Sätzen. Josef Schnapper verlor den 1. Satz und kam noch mal stark auf im 2. Satz, der dann doch unglücklich im Tie-Break an den Gegner ging.

In den abschließenden Doppel verloren Rainer Lucht und Sven Günther  das erste Doppel knapp im Champions-Tiebreak. Alfred Kaufmann und Volker Strecker siegten souverän im 2. Doppel und fuhren somit den wichtigen 4. Punkt zum Gesamtsieg ein.

Nach dem dritten Sieg in Folge befindet sich die Mannschaft des TKM weiterhin ungeschlagen mit 6:0 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz in der Bezirksklasse.

Die Ergebnisse im Einzelnen

Einzel

Alfred Kaufmann 0:6, 6:4, 13:11
Rainer Lucht 6:4, 2:6, 10:4
Sven Günther 6:2, 6:0
Josef Schnapper 3:6, 6:7

Doppel

Rainer Lucht / Sven Günther 7:5, 3:6, 8:10
Alfred Kaufmann / Volker Strecker 6:2, 6:1