Medenrunde am 16./ 17.06.2018

Bezirksliga Herren 50

Klarer Sieg gegen ersatzgeschwächten Gegener

Das Heimspiel gegen TC Olympia Lorsch wurde mit 5:1 gewonnen. Bis auf das Spitzenspiel wurden die restlichen Einzel klar und deutlich jeweils in 2 Sätzen gewonnen. Die Spieler aus Lorsch waren ihren Kontrahenten spielerisch, läuferisch und in der Spielanlage unterlegen. Somit wurde  bereits nach den Einzeln der Grundstein für den Gesamtsieg gelegt.

In den Doppeln machten Markus Liebermann/ Rainer Lucht das Spiel bis zum Schluß sehr spannend und konnten den Champions-Tiebrake letztendlich glücklich für sich entscheiden, nachdem die vorangehenden Sätze jeweils klar an die Lorscher bzw.  Mörfeldener gegangen sind. Nervenstärke und cleveres taktisches Vermögen führten schlußendlich zum Sieg. Frank Müller und Sven Günther hatten keine Mühe im zweiten Doppel und gewannen klar in 2 Sätzen, wobei sie ihren Gegner nicht den Hauch einer Chance ließen.

In der Tabelle belegt der TK Mörfelden mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis einen Platz im Mittelfeld und dürften somit mit dem Abstieg aus der Bezirksklasse nichts mehr zu tun haben.

Die Ergebnisse im Einzelnen

Einzel

Markus Liebermann 0:6, 1:6
Frank Müller 6:1, 6:2
Rainer Lucht 6:1, 6:4
Sven Günther 6:0, 6:0

Doppel

 

Markus Liebermann / Rainer Lucht 3:6, 6:0, 11:9
Frank Müller / Sven Günther 6:0, 6:2

 

Bezirksliga Damen

 Zu Gast bei TEC Darmstadt – erneute Niederlage 

 Bei dem Auswärtsspiel in Darmstadt war für die Damen des TK Mörfelden leider nichts zu holen. Zu überlegen war die Mannschaft des Gegners. Lediglich Silke Schäfer, die der Mannschaft an diesem Spieltag aushalf, überzeugte mit ihren Stopps und gewann  gegen ihre Gegnerin aus Darmstadt. Die restlichen Einzelspiele gingen allesamt verloren, wobei lediglich die Spitzenspielerin Natalie Kohn ihrer Gegnerin erbitterten Widerstand lieferte, um dann aber doch ihrer Gegnerin nach dem dritten Satz zum Sieg gratulieren zu müssen.

Die Doppel wurden gerecht aufgeteilt. Natalie Kohn und Kim Schmidt konnten als eingespieltes Team noch relativ schnell und sicher einen Punkt für die Mannschaft holen.  Isabell Girardin-Knöss und Sarah Becker kämpften um jeden Punkt. Schafften aber letztendlich den  Ausgleich zum möglichen Unentschieden nicht.

Die Mannschaft des TKM belegt  den vorletzten Platz in der Tabelle und muß sich nach der Sommerpause noch steigern, um den direkten Abstieg aus der Bezirksklasse zu vermeiden.

Die Ergebnisse im Einzelnen

Einzel

Natalie Kohn 6:4, 0:6, 4:6
Sarah Becker 2:6, 0:6
Kim Schmidt 1:6, 6:7
Silke Schäfer 6:2, 6:1

Doppel

Isabell Girardin-Knöss/ Sarah Becker 3:6, 2:6
Natalie Kohn/ Kim Schmidt 6:0, 6:2