Erfolgreiches Wochenende für den TK Mörfelden

Die Herren 60 des TKM mussten in Ihrem 2. Spiel in der Hessenliga beim letztjährigen Hessenmeister Bieber Offenbach antreten. Gerold Weil und Werner Fischer gewannen Ihre Einzel nach hartem Kampf jeweils in 2 Sätzen, wobei sich Werner Fischer gegen einen 3 Leistungsklassen höher positionierten Spieler durchsetzen konnte. Mohamed Soliman musste sich erst gegen einen überaus sicheren Spieler im Champions-Tiebreak mit 8:10 geschlagen geben. Alfred Kaufmann, der auf  einen sehr starken Gegner  traf und selbst an diesem Tag nicht zu seinem sonst so sicheren Spiel fand, verlor in  2 Sätzen. Nach den Einzeln, mit einem 2:2 Unentschieden, mussten nun die beiden Doppel entscheiden.

Die beiden Spitzenspieler Alfred Kaufmann und Gerold Weil trafen  auf ein sehr starkes Doppel von Bieber Offenbach, das nach einem spannenden Verlauf erst im Champions-Tiebreak mit 10:6 gewonnen wurde.  Das zweite Doppel mit Werner Fischer und Dieter Pfannebecker wurde in 2 Sätzen verloren.

Dies bedeutet ein 3:3 Unentschieden im Gesamt-Spielergebnis. Ein schöner Erfolg für den TKM in der höchsten Spielklasse in Hessen bei den Herren 60.

Die Herren 70 erkämpften sich gegen den TC RW Wächtersbach in der Gruppenliga ein 3:3 Unentschieden, wobei durchaus auch ein Sieg möglich gewesen wäre. Nachdem es aber im letzten Spiel gegen den RW Bad Nauheim eine empfindliche 0:6 Niederlage gegeben hatte, wobei die Herren 70 des TKM ohne jede Chance waren, ist dieses Unentschieden gegen den TC RW Wächtersbach Balsam für die geschundene Spielerseele.

Manfred Ey und Arnold Skazel konnten sich in ihren jeweiligen  Einzeln klar behaupten. Den 3. Punkt zum Unentschieden konnte das Doppel Arnold Skazel/ Peter Suchland einfahren. Damit steht die Mannschaft im Mittelfeld ihrer Gruppe und hat gute Chancen auf den Klassenerhalt. Auf Grund der dünnen Spielerdecke ist dies ein schöner Erfolg für die Mannschaft.

Die Herren 40  der Spielgemeinschaft GW Walldorf / TK Mörfelden mussten sich in der Bezirksoberliga am Wochenende denkbar knapp mit 4:5 geschlagen gebe. Auf der Anlage der TK Mörfelden wurde die Niederlage erst im entscheidenden Doppel im Champions-Tiebreak für die Gäste aus Ober-Roden entschieden. Nach den Einzeln stand es 3:3. Auf den ersten beiden Positionen konnten sich Steffen Seinsche (6:0, 6:2) und Ingo Rübenach (6:0, 6:3) deutlich gegen ihre Gegner behaupten. Das 3. Einzel gewann Shahram Lessani an Position 6 nach souveräner Leistung ebenfalls glatt in 2 Sätzen (6:3, 6:0). Die Ober-Rodener erwiesen sich jedoch an den Positionen 3-5 als zu stark für die Doppelstädter. Markus Diehl an Position 3 (3:6, 2:6), Markus Liebermann (2:6, 2:6) und Thorsten Pfannebecker (5:7, 3:6) verloren ihre Einzel jeweils in 2 Sätzen. So mussten die Doppel entscheiden. Nachdem die ersten beiden Doppel ausgeglichen verteilt wurden, musste die Entscheidung im Doppel Seinsche/Lessani fallen. Denkbar knapp und mit Pech verlor man mit 6:7, 6:3 und 6:10. Bereits am kommenden Sonntag im Spiel gegen Bensheim entscheidet sich, ob die Mörfelden-Walldorfer weiterhin um den Aufstieg in die Gruppenliga mitspielen können.

Die Herren 50 des TK Mörfelden spielten gegen TG Bobstadt ebenfalls 3:3 unentschieden, wobei der Gegner der Tabellenführer der Bezirksliga Darmstadt war und nach dem Spieltag immer noch ist.

Der an Nummer 1 gesetzte Markus Liebermann hatte wenig Mühe und gewann sein Spiel klar mit 6:2 und 6:2. Ebenfalls erfolgreich erkämpfte sich Rainer Lucht an Position 3  mit 6:3 und 6:2 den 2. Punkt nach den Einzeln. Klaus Becker und Peter Günther verloren ihre beiden Einzel  klar gegen ihre jeweiligen Gegner.

Den 3. Punkt zum gerechten Unentschieden steuerte das Doppel Günter Döll/Peter Günther  mit einer starken Leistung bei und gewann souverän mit 6:3 und 6:1.

Das 2. Doppel Klaus Becker/Rainer Lucht musste sich nach hartem Kampf allerdings knapp mit 6:7 und 4:6  geschlagen geben.

Ein gerechtes Unentschieden war die Folge, das die Herren 50 auf den 3.Tabellenplatz in ihrer Gruppe führte.